Wandbilder von ZOR: Der Preis/Leistungssieger?

Mein Forex-Wandbild von ZOR

Auf dem deutschen Markt tummeln sich mittlerweile diverse Anbieter, die Drucksachen an den Mann bringen wollen. Auf der einen Seite gibt es die, die sich auf Laien spezialisiert haben – also haufenweise Hilfen bei der Gestaltung anbieten und auf der anderen Seite jene, die einfach nur die Druckdaten haben wollen und dann Druck und Versand übernehmen.

ZOR ist wohl irgendwo dazwischen. Es gibt keine Online-Designer und keine automatische Anpassung der Bilder, wie zum Beispiel bei Cewe, allerdings lassen sich Bilder ganz einfach Online hochladen und in der Vorschau der Bildausschnitt anpassen.

Die Produkte von ZOR

ZOR hat, verglichen mit Anbietern wie Saal-Digital oder WhiteWall, eine sehr kleine Auswahl an verschiedenen Produkten. Es gibt ausschließlich Wandbilder, Fotobücher oder normale Abzüge sucht man vergeblich. Du kannst deine Fotos wahlweise auf Aluminium, Acrylglas oder auf Forex drucken lassen.

Bei Saal-Digital müsstest du für dieses Bild in gleicher Größe 97,97 Euro statt 61,99 Euro (bei ZOR) bezahlen.

Warum sollte man also bei ZOR bestellen, wenn die Auswahl überall sonst größer ist? Die Antwort ist ganz klar: Der Preis ist das Argument. Ein Foto auf Aluminium, 60x40cm, kostet bei ZOR 15,99 Euro, bei Saal-Digital (derzeit im Angebot) 32,87 Euro. Und das zieht sich so durch alle Größen und Materialien.

Und wie steht es um die Qualität?

Ich bin absolut zufrieden. Ich habe keine direkte Vergleichsmöglichkeit mit den Mitbewerbern, allerdings ist die Farbwiedergabe verglichen mit meinem kalibrierten Monitor wirklich akkurat, obwohl ich auf die Verwendung der ICC-Profile, die ZOR zum Download anbietet, verzichtet habe. Dadurch und durch den einfachen Upload der Bilder ist der Service auch für Nicht-Fotografen wirklich einen Blick wert.

Ich habe mich bei meiner Test-Bestellung für dieses Bild entschieden. Besonders die exakte Wiedergabe des Blau-Tons des RS6 hat mich positiv überrascht.

Leider habe ich mir keine Aufhängung mitbestellt, was wohl eine ziemlich dumme Entscheidung war. Das Aufhängen des Bildes war nämlich doch recht kompliziert. Eine Aufhängung kostet pauschal 4,95 Euro und kommt vom renommierten Hersteller 3M, wodurch die Qualität wohl auch passen sollte. Ich würde eine solche Aufhängung definitiv empfehlen mitzubestellen.

Da gibt es doch sicher einen Haken…

Stimmt. Und zwar die Versandkosten. ZOR ist ein belgischer Anbieter und versendet auch aus Belgien. Die Versandkosten für ein Bild nach Deutschland betragen bei Bildern in normalen Größen zwischen 9,95 Euro und 15,95 Euro. Deutsche Anbieter bieten häufig eine versandkostenfreie Lieferung an. Bei sehr kleinen Bestellungen lohnt sich ZOR deshalb nicht unbedingt, da der Preisunterschied zu zum Beispiel WhiteWall durch die Versandkosten wieder eliminiert wird.

Mein Fazit zu ZOR

Besonders bei größeren Bildern oder der Bestellung von mehreren Bildern ist ZOR aber definitiv eine Alternative, die du dir angucken solltest. Auch ich werde in Kürze bei der Einrichtung meines Fotostudios wieder auf ZOR zurückgreifen, da mich die Qualität und die Preise überzeugt haben. Kritikpunkte sind für mich einzig die geringe Auswahl, die hohen Versandkosten und dass die Größen nach oben hin sehr schnell „aufhören“. Bei Saal-Digital kann ich problemlos ein Bild im Format 200x100cm bestellen (für 279,95 Euro!), bei ZOR geht das gar nicht.